Sonstige Vorträge

Wissenschaftliche Vorträge ausserhalb von Kongressteilnahmen

Reichl, F.X. (1987)
Untersuchungen zur Toxokinetik des Arsens.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 4.2.1987.

Reichl, F.X. (1988)
Effekt von Arsentrioxid auf den Kohlenhydrat-Metabolismus bei Meerschweinchen nach einfacher und wiederholter Injektion.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 27.1.1988.

Reichl, F.X. (1990)
Wie schädlich ist das Aktiv- und das Passivrauchen wirklich ?
Vortrag am Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München; im Rahmen einer Ausbildung für die Bewertung von gefährlichen Stoffen in der Umwelt unter Leitung von Priv.-Doz. Dr. Habs, Karlsruhe, am 29.6.1990.

Reichl, F.X. (1990)
Einfluß von Glukose auf die Überlebensrate bei Mäusen nach Vergiftung mit As2O3.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 1.3.1990.

Reichl, F.X. und Korbonits, M, (1991)
Einfluß von Antidota auf die Arsen-Ausschleusung über Galle und Darm beim Meerschweinchen nach einer akuten Vergiftung mit As2O3.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 30.1.1991.

Reichl, F.X. (1992)
Untersuchungen zur Toxikologie von Arsentrioxid (As2O3) :
Therapie bei Vergiftung.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 5.2.1992

Reichl, F.X. (1992)
Einfluß von Chelatoren auf die Arsenausschleusung mit der Galle und über das Darmepithel im Meerschweinchen nach Injektion mit Arsentrioxid.
Vortrag an der Akademie des Sanitäts- und Gesundheitswesens der Bundeswehr/ BSW; Institut für Pharmakologie und Toxikologie, 8046 Garching/Hochbrück, Ingolstädter Landstr. 98, am 3.7.1992.

Reichl, F.X. (1993)
Einfluß von Antidota auf die Ausscheidung von Arsen.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 30.6.1993

Reichl, F.X. (1994)
Entwicklung von Verfahren zur Optimierung der Arsenausscheidung beim Meerschweinchen nach Gabe von As2O3.
Fakultätskolloquium an der medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität-München am 26.1.1994

Reichl, F.X. (1994)
Einfluß von 2,3-Dimercaptopropan-1-sulfonat (DMPS) und Cholestyramin auf die Ausscheidung von Arsen mit den Fäzes beim Meerschweinchen nach Injektion von As2O3.
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 9.3.1994

Reichl, F.X. (1994)
Zahnfüllungen aus Amalgam –
tickende Zeitbomben ?
Vortrag am Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 8.7.1994

Reichl, F.X. (1994)
Zahnfüllungen aus Amalgam –
tickende Zeitbomben ?
Wissenschaftliche Aussprache vorm Fachbereichsrat der medizinischen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München am 20.7.1994

Reichl, F.X. (1995)
Einfluß von Dimercaptopropansulfonat (DMPS) und Cholestyramin auf die Ausscheidung von Arsen mit den Fäzes beim Meerschweinchen nach Injektion von As2O3 oder Phenylarsenoxid (PhAsO).
Vortrag an der Akademie des Sanitäts- und Gesundheitswesens der Bundeswehr in München anlässlich der 1. Medizinischen C-Schutz-Tagung des Bundesministeriums für Verteidigung vom 26.09. – 27.09.1995

Reichl, F.X. (1996)
Quecksilberbelastung bei Amalgamträgern.
Seminar der ‘Arbeitsgemeinschaft zur Patienteninformation über Gesundheit und Umwelt’ in Landscheid am 10.10.1996; im Auftrag von Merck Generika GmbH 64206 Darmstadt.

– Reichl, F.X., Drexler, H., Gernet, W., Hickel, R., Przybilla, B., Thull, R., Wagner, W. (1999)
Gift im Mund? von A-Amalgam bis Z-Zigarette.
Gesundheitsforum der Süddeutschen Zeitung im Klinikum rechts der Isar, TU München, am 26.10.1999.

Reichl, F.X. (2001)
Clearance und Toxizität von TEGDMA in vivo
Vortrag auf Einladung von Prof. Dr. Schmalz, Ordinarius an der Klinik für Zahnerhaltung und Parodontologie der Universität Regensburg; am 09.05.2001, in Regensburg.

Reichl, F.X. (2001)
Clearance und Toxizität von Inhaltsstoffen in Kompositen
Vortrag auf Einladung des Bergischen Zahnärztevereins (Vorsitzender Dr. Hans Roger Kolwes); am 10.11.2001, in Wuppertal.

Ab 2001 sind die wissenschaftlichen Vorträge außerhalb von Kongressteilnahmen nicht mehr aufgeführt.

 

Einladungsvorträge zu weiteren Themenkreisen

Reichl, F.X. (1979)
Energetische Verhältnisse bei der Milchsäuregärung.
Vortrag am Institut für Mikrobiologie der Technischen Universität München am 4.6.1979.

Reichl, F.X. (1980)
Wirkungen des Tetanustoxins.
Vortrag am Institut für Mikrobiologie der Technischen Universität München am 3.6.1980.

Reichl, F.X. (1981)
Chemische und bakteriologische Waffen.
Vortrag am Institut für Mikrobiologie der Technischen Universität München am 6.5.1981.

Reichl, F.X. (1982)
Krebsgene.
Vortrag am Institut für Mikrobiologie der Technischen Universität München am 9.11.1982.

Reichl, F.X. (1984)
Ist Krebs vererbbar ?
Vortrag an der Volkshochschule in Hausham am 12.12.1984.

Reichl, F.X. (1985)
Phylogenetische Untersuchungen an Streptokokken.
Vortrag am Institut für Immunologie der Ludwig-Maximilians-Universität München am 2.3.1985.

Reichl, F.X. (1990)
Wundersame Gene.
Vortrag an der Volkshochschule in Miesbach am 28.3.1990.

Reichl, F.X. (1992)
Wie schädlich ist das Passivrauchen ?
Vortrag an der Volkshochschule in Miesbach am 25.3.1992

Reichl, F.X. (1992)
Die Gefahren des Passivrauchens.
Vortrag in Holzkirchen am 11.6.1992 auf Einladung des Kunst- und Kulturvereins im Landkreis Miesbach

Reichl, F.X. (1992)
Aktiv- und Passivrauchen.
2 Vorträge an der Realschule in Miesbach am 13.7.1992

Reichl, F.X. (1994)
Die Gefahren des Aktiv- und Passivrauchens.
Vortrag an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 29 am 26.7.1994

Reichl, F.X. (1995)
Amalgamplomben – tickende Zeitbomben ?
Vortrag an der Volkshochschule in Miesbach am 08.02.1995

Reichl, F.X. (1995)
Immer wieder Amalgam.
Vortrag an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 29 am 25.7.1995

Reichl, F.X. (1995)
Rauchen um jeden Preis ?
Vortrag an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 29 am 25.7.1995

Reichl, F.X. (1996)
Die Gefahren des Passivrauchens
Vortrag an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 29 am 25.7.1995

Reichl, F.X. (1996)
Zur Toxizität von Quecksilber
Vortrag an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 30.7.1996

Reichl, F.X. (1996)
Neuere Erkenntnisse zum Passivrauchen
Vortrag an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 30.7.1996

– Reichl, F.X. (1999)
Vortrag 1: Aktives und passives Rauchen. Vortrag 2: Zur Toxikologie von Amalgam
2 Vorträge an der Fachschule zur Ausbildung von pharmazeutischen technischen Assistenten in München, Luisenstr. 29.7.1999

Ab Jan. 2000 wurden die weiteren Vorträge zu anderen Sachgebieten (z.B. Umweltmedizin, Toxikologie, Regulatorische Toxikologie, Toxinologie, Toxizität von Zahnmaterialien) nicht mehr dokumentiert.